Heimsheim
Enzkreis -  29.07.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Preis für Nachwuchs des Landratsamts: Jugendvertretung entwickelt bessere Bedingungen für die Übernahme

Einen Erfolg konnte die Jugendvertretung des Landratsamtes Enzkreis feiern: Beim Wettbewerb des Deutschen Gewerkschaftsbundes „Gute Arbeit – ausgezeichnet“ erhielten die fünf Mitglieder einen Preis. Sie hatten ein Konzept entwickelt, das für bessere Bedingungen bei der Übernahme sorgt.

Preisübergabe an die Jugendvertreter: Laura Löwen (von links), DGB-Landeschef Martin Kunzmann, Lars Zierheim, Luana Di Franco, Lukas Arnold, Landrat Bastian Rosenau und Sina Hofsäß. Foto: Moritz
Preisübergabe an die Jugendvertreter: Laura Löwen (von links), DGB-Landeschef Martin Kunzmann, Lars Zierheim, Luana Di Franco, Lukas Arnold, Landrat Bastian Rosenau und Sina Hofsäß. Foto: Moritz

„Sie haben sich Gedanken über die Zukunft des Hauses gemacht, von denen alle profitieren“, lobte Landrat Bastian Rosenau. DGB-Landesvorsitzender Martin Kunzmann berichtete, dass sich für den Preis, der 2018 erstmals vergeben wurde, 16 Teilnehmer landesweit beworben hatten. In der Kategorie der Jugendvertretungen setzte sich die Gruppe vom Landratsamt gegen vier Konkurrenten durch. „Es freut uns, dass junge Menschen sich einbringen“, so Kunzmann. Mehr über das Thema lesen Sie am Freitag, 30. Juli,. in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Autor: sab