Heimsheim
Enzkreis -  13.09.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Proberäume dringend gesucht: Corona stellt Musik- und Gesangvereine in der Region vor große Herausforderungen

Enzkreis/Pforzheim. Die regionalen Musikverbände werben für ein Entgegenkommen bei der Suche nach Probelokalen für Musik- und Gesangsvereine. „Nachdem unter Corona-Auflagen bereits wieder in großen Hallen mit Lüftungspausen und im Freien geprobt werden darf, stehen viele Vereine zu Beginn der kälteren Jahreszeit vor großen Herausforderungen“, sagt die Vorsitzende des Chorverbands Pforzheim Enzkreis Beate Dufke-Falkenstein.

Viele Proberäume sind angesichts der aktuellen Corona-Verordnungen zu eng, um ausreichend Abstand einhalten zu können. Foto: Hannes Mallaun/stock.adobe.com (Symbolbild)
Viele Proberäume sind angesichts der aktuellen Corona-Verordnungen zu eng, um ausreichend Abstand einhalten zu können. Foto: Hannes Mallaun/stock.adobe.com (Symbolbild)

Die Probelokale seien oft zu eng, um ausreichend Abstand einhalten zu können. Darum ermutigten die Amateurmusikverbände nun die Vereine, mit Besitzern von Gasthäusern, mit Kirchengemeinden, Besitzern eigener Vereinsheime oder Bürgermeistern ins Gespräch zu gehen.

Heiko Genthner, in seiner Doppelfunktion als Vorsitzender des Blasmusik-Kreisverbands Pforzheim-Enzkreis und Bürgermeister der Gemeinde Königsbach-Stein, weiß zu berichten, dass „viele Bürgermeister-Kollegen, die – wie wir hier in Königsbach-Stein – alles daran setzen, allen Vereinen ihre Aktivitäten in den Wintermonaten zu ermöglichen“.

Und das, obwohl die Verantwortung der Hallenbetreiber in den Corona-Verordnungen sehr weitreichend seien. Genthner habe von vielfältigen, kreativen Ideen in Vereinen gehört, um ihre Aktivitäten durchführen zu können. „Diese vielen Ehrenamtlichen haben Unterstützung verdient“, findet er.

Gemeinsam gelte es nun, mögliche Optionen zu prüfen, weiß auch der Vorsitzende des Chorverbands Enzkreis, Peter Heinke: „Ich bin zuversichtlich, dass mit den Vereinen – unter Einhaltung entsprechender Konzepte – praktische Lösungen gefunden werden können, sodass auch in den Wintermonaten gemeinsam musiziert werden kann.“ Vorschläge aus der Bevölkerung für alternative Probemöglichkeiten nehmen die regionalen Musikverbände gerne entgegen.

Autor: pm