Heimsheim
Enzkreis -  15.07.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Verschiebung wegen Corona: Wandern mit der PZ erst wieder 2021

Enzkreis/Pforzheim. Auch die letzten beiden Touren im August der Wanderungen mit den Schwarzwaldverein und der PZ wurden jetzt gestrichen. Das geplante Programm dieser Saison wird ins nächste Jahr verschoben.

Reizvolle Ausflüge in die Region bieten Schwarzwaldverein und PZ seit Jahren in Kooperation. Wegen Corona aber erst wieder 2021. Foto: weg/PZ-Archiv
Reizvolle Ausflüge in die Region bieten Schwarzwaldverein und PZ seit Jahren in Kooperation. Wegen Corona aber erst wieder 2021. Foto: weg/PZ-Archiv

Jetzt steht es fest: Die beliebten PZ-Wanderungen, die in Kooperation des Schwarzwaldvereins mit der „Pforzheimer Zeitung“ angeboten werden, fallen komplett der Corona-Pandemie zum Opfer. Auch die beiden noch offenen Termine im August sind gestrichen. Wie Wanderführer Jürgen Holzinger mitteilt, habe man sich schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen. „Die Gruppen sind einfach zu groß, um die derzeit geltenden Regelungen umsetzen zu können“, betont er. „Deshalb müssen wir in den sauren Apfel beißen und die Saison 2020 abhaken.“ Darin seien sich alle Wanderführer einig gewesen.

An den Touren nehmen üblicherweise jeweils rund 40 Wanderfreunde teil - da sei es schwierig, den nötigen Abstand zu halten. Sei es nun, weil man auf schmalen Wegen unterwegs ist, oder weil man sich so darauf freut, endlich wieder mit Gleichgesinnten sprechen zu können. Der Schwarzwaldverein habe deshalb empfohlen, geführte Wanderungen nur in kleinen Gruppen anzubieten. Am besten mit mehreren Wanderführern, damit man sich aufteilen kann. „Das können wir bei den PZ-Wanderungen natürlich nicht leisten“, so Holzinger. Außerdem sei die Enttäuschung vorprogrammiert, wenn man Interessenten absagen müsse. „Da ist besser, gleich alles zu streichen“, betont er.

Die abwechslungsreichen Ziele, die man in diesem Jahr ansteuern wollte, werden die Wanderfreunde trotzdem zu sehen bekommen: Das gesamte Programm wird einfach in das nächste Jahr verschoben - dann ist auch die aufwendige Vorbereitung nicht umsonst gewesen. Also kann man sich schon jetzt auf Wanderungen rund ums Monbachtal, Neuenbürg oder Lienzingen freuen, auf Touren zur Pfinztalpforte, nach Knittlingen oder Zavelstein. Bis dahin kann man ja in Kleingruppen auf eigene Faust unterwegs sein. Das ist zwar nicht so angenehm wie bei den PZ-Wanderungen, aber Jürgen Holzinger hat festgestellt: „Die Menschen zieht es in die Natur, auf den Wanderwegen ist mehr los als sonst.“

Autor: sab