Heimsheim
Enzkreis -  17.09.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

"World Cleanup Day": Enzkreis ruft ruft zum Mitmachen beim weltweiten Saubermach-Tag auf

Enzkreis. Die Europäische Woche der Nachhaltigkeit startet in diesem Jahr mit coronabedingter Verzögerung im September und nicht wie sonst üblich ab Ende Mai. Den Auftakt bildet der „World Cleanup Day“, also der weltweite Saubermach-Tag am Samstag, 19. September.

Weg mit achtlos weggeworfenem Müll: Kreis-Nachhaltigkeitsmanager Jannis Hoek. Foto: Wetzke/Enzkreis
Weg mit achtlos weggeworfenem Müll: Kreis-Nachhaltigkeitsmanager Jannis Hoek. Foto: Wetzke/Enzkreis

Der Enzkreis sieht darin eine der größten Bürgerbewegungen der Welt, die die Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll im Visier hat, und ruft zum Mitmachen auf. Im Enzkreis hätten sich bislang nur Akteure in Keltern und Mühlacker mit Aktionen zum gemeinsamen Müllsammeln angemeldet.

„Wir produzieren weltweit und insbesondere in Deutschland viel zu viel Müll“, sagt Jannis Hoek, der Nachhaltigkeitsmanager des Enzkreises, zum Hintergrund der Initiative. Die Corona-Krise habe das Problem durch den Gebrauch von Einweg-Masken und den steigenden Konsum im eigenen Haushalt noch mal verstärkt: „Auch das stark gestiegene Online-Shoppen in den vergangenen Monaten hat zu einem erhöhten Abfallaufkommen der Privathaushalte beigetragen“, so Hoek.

Deutschland befinde sich mit dem Abfallaufkommen pro Kopf weit über dem europäischen Durchschnitt. Das häusliche Abfallkommen im Enzkreis sei zwar deutlich unter dem Landesdurchschnitt, aber auch nicht wirklich nachhaltig.

Infos dazu und Möglichkeiten für eigene Aktionen unter www.worldcleanupday.de.

Autor: enz