Neuenbürg
Neuenbürg -  25.11.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

"Foxes" gehen die Linkshänder aus: HC Neuenbürg plagen vor Spiel gegen TSV Schmiden Verletzungsprobleme

Neuenbürg. Dem HC Neuenbürg bietet sich am Samstag (20 Uhr) in der Hausaufgabe mit dem TSV Schmiden eine gute Chance, sich mit einem Heimsieg gegen das Schlusslicht im oberen Drittel der Oberliga Baden-Württemberg festzusetzen.

Kaspar Veigel (am Ball) hält bei den Neuenbürgern die Fahne der Linkshänder hoch. Becker, PZ-Archiv
Kaspar Veigel (am Ball) hält bei den Neuenbürgern die Fahne der Linkshänder hoch. Becker, PZ-Archiv

Ohne Zweifel gehen die "Foxes" am Samstagabend als Favorit ins Spiel, den Gast aus dem Remstal aber nur an der Platzierung zu messen, wäre dennoch grundfalsch. Richtige Schlappen haben die Fellbacher bisher nämlich nicht wegstecken müssen. Und im Angriff haben sie dank ihres Top-Werfers Tobias Maurer, aber auch aufgrund einer breiten Palette an Schützen, doch einiges zu bieten.

Darüber hinaus ist zu befürchten, dass die "Foxes" am Samstag nicht komplett auflaufen können, vor allem der rechte Flügel lahmt. Nach Mattes Meyer, der wegen einer Verletzung am Sprunggelenk schon in Herrenberg passen musste, ist nun auch davon auszugehen, dass mit Xaver Nitzke ein weiterer aus der Fraktion der Linkshänder wegen einer Oberschenkelzerrung ausfallen wird.

Da ist es ganz wichtig, dass sich mit Kaspar Veigel der „Dritte der Linken“ immer mehr als Glücksgriff und Leistungsträger herauskristallisiert, sich mit Jonas Kraus zuletzt auch einer von der linken Angriffsseite wieder als Torschütze zurückmeldete und Nils Pollmer nicht nur in der Abwehr, sondern auch vorne an der Kreisspitze effizient rackert und werkelt.

Autor: Dieter Glauner