Neuenbürg
Neuenbürg -  27.06.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Nach Wohnhausbrand in Dennach: Glutnester flammen auf - Matratze und Kleidungsstücke fangen Feuer

Neuenbürg-Dennach. Die Einsatzkräfte und die Bewohner kommen in Neuenbürg nicht zur Ruhe: Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen.

Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen.
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen.

Wie die Polizei und auch Feuerwehreinsatzleiter Manfred Wankmüller im Gespräch mit PZ-news berichteten, seien Glutnester im vollkommen zerstörten Haus in der Hauptstraße wieder aufgeflammt. In der Folge kam es zu einem erneuten Brand - einem sogenannten "Entstehungsbrand", wie Wankmüller erklärte. 

Gleich zwei Spendenaufrufe gibt es für die betroffene Familie:
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen.
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen.
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Nachdem bei einem schlimmen Brand in der Nacht zum Donnerstag ein Wohnhaus und eine Scheune im Neuenbürger Ortsteil Dennach lichterloh in Flammen gestanden sind, ist es an derselben Stelle am Samstagmittag erneut zu einem Einsatz gekommen. Fotos: Tilo Keller
Anzeige

Gegen 12.08 sei der Notruf bei der Polizei eingegangen. Anwohner berichteten demnach von einer starken Rauchentwicklung. Das bestätigte sich, als die Neuenbürger Feuerwehr, die mit allen vier Abteilungen im Einsatz war, vor Ort eintraf. Eine Matratze sowie Kleidungsstücke haben im Haus Feuer gefangen, wie Wankmüller gegenüber PZ-news sagte.

Gegen 12.25 war der Brand bereits wieder gelöscht. Den Einsatzkräften sei vor allem das schlechte Wetter - und vor allem der Regen - zugute gekommen, so die Polizei.

Da die Feuerwehr Neuenbürg zum Zeitpunkt des Alarms im Feuerwehrhaus diverse Ersatzteile einbaute, waren am Samstagmittag auch Feuerwehrleute der Birkenfelder Feuerwehr vor Ort.

Immenser Schaden

Bis in die Morgenstunden des Donnerstags hinein waren die Feuerwehren aus Neuenbürg, Pforzheim und Eisingen mit den Auswirkungen des ersten Brandes beschäftigt. Der Schaden ist immens. Mehr dazu erfahren Sie hier: