Neuenbürg
Neuenbürg -  14.07.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Später als geplant: Sanierung der Neuenbürger Ortsdurchfahrt verzögert sich

Neuenbürg. Eigentlich sollten am 19. Juli die Sanierungsarbeiten an der Neuenbürger Ortsdurchfahrt (L 381/L 338) starten. Doch wie das Regierungspräsidium Karlsruhe mitteilte musste konnte die Ausschreibung des Bauprojekts erst mit Verspätung veröffentlicht werden. Dadurch verschiebt sich auch der Beginn der Sanierung.

In 13 Bauphasen soll die Ortsdurchfahrt in Neuenbürg saniert werden.
In 13 Bauphasen soll die Ortsdurchfahrt in Neuenbürg saniert werden.

Während der Planung habe sich herausgestellt, dass ein Brückenlager der Straßenbrücke im Bereich der Auffahrt auf die B 294 getauscht werden müsse, heißt es in der Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe. Daher hätten die Ausschreibungsunterlagen der Gesamtmaßnahme nochmals überarbeitet und ergänzt werden müssen.

„Dies führte dazu, dass die Ausschreibung später als geplant veröffentlicht werden konnte und der angedachte Baustart um drei Wochen verschoben werden muss“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Bauarbeiten sollen nun nach aktueller Planung ab dem 9. August 2021 in zwei Bauabschnitten durchgeführt: Bauabschnitt (BA) I, Bahnhofstraße und BA II, Markt- und Wildbaderstraße. Diese sind wiederrum in insgesamt 13 Bauphasen unterteilt. Die Maßnahme ist voraussichtlich am 29. Oktober 2021 abgeschlossen.

Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung der jeweiligen Bauabschnitte. Durch die Unterteilung in 13 Bauphasen werde gewährleistet, dass der Anliegerverkehr von zwei Seiten bis an die jeweilige Bauphase herangeführt werden könne. Eine Durchfahrtsmöglichkeit für den Verkehr werde jedoch nicht bestehen; ebenso wenig Wendemöglichkeiten. Der Einbau der letzten Asphaltschicht, der Asphaltdeckschickt, soll dann bauabschnittsweise erfolgen.

 Für die Andienung der Innenstadt Neuenbürg wird eine Umleitungsstrecke über B294 – Birkenfeld/Mitte – Bahnhofstraße - Hauptstraße – Gräfenhauser Straße – L 565 – K4541, Alte Pforzheimer Straße – Neuenbürg/Marktstraße und in entgegengesetzter Richtung erstellt.

Gegen Ende der Gesamtbauzeit erfolgt der Lagertausch an der Brücke im Bereich der Auffahrt auf die B 294. Dieser kann nur durchgeführt werden, wenn auf dem Brückenbauwerk kein Verkehr fährt. Deshalb muss für den Lagertausch die Verbindungsrampe der B 294 zur Bahnhofstraße für rund zwei Wochen voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt dann über die bereits fertiggestellte Bahnhofstraße sowie die Marktstraße und die Wildbader Straße.

 „Sämtliche Umleitungen und die Bauphasen wurden im Vorfeld mit den Rettungsdiensten, der Polizei, der Verkehrsbehörde sowie der Stadt abgestimmt“, Regierungspräsidium Karlsruhe

 Aufgrund der kleinteiligen Abschnittsbildung in verschiedene Bauphasen ergeben sich eine Vielzahl von Bauzuständen. Um dies der betroffenen Bevölkerung zu erläutern, werde derzeit mit dem Tiefbauamt der Stadt Neuenbürg ein Informationstermin abgestimmt. Der Termin soll voraussichtlich in Kalenderwoche (KW) 30 stattfinden.

Gemäß aktuell vorliegender Kostenschätzung belaufen sich die Gesamtkosten der Maßnahme auf rund 1,3 Millionen Euro brutto.

Arbeiten am Gehweg der Enzbrücke ab Montag

Die Sanierung des Gehwegs der Enzbrücke in der Bahnhofstraße startet hingenen am 19. Juli. und soll innerhalb einer Woche abgeschlossen sein. Die Enzbrücke wurde vor rund vier Jahren umfassend saniert. Nun sind Schäden am Straßenbelag und am Beton der Brückenkappe, die als Gehweg dient, aufgetreten. Diese Schäden werden im Rahmen der Gewährleistung durch die damals beauftragte Baufirma instandgesetzt.

Für die punktuellen Schäden im Fahrbahnbereich muss der Asphalt einschließlich der Abdichtung bis auf die Betonoberfläche der Brücke entfernt und anschließend wiederaufgebaut werden. Im Zuge der ab August laufenden Fahrbahndeckenerneuerung an der L 381 / L 338 in der Bahnhofstraße wird dann die Deckschicht der gesamten Straße und auf dem Bauwerk erneuert, so dass nach Abschluss dieser Brückenbaumaßnahme und der Fahrbahndeckenerneuerung eine flickstellenfreie Fahrbahn zur Verfügung gestellt werden kann.

Die nun anstehenden Arbeiten an der Brücke sind stark witterungsabhängig und können nur bei Trockenheit ausgeführt werden. Dadurch ist ein Eintakten in die Baumaßnahme für die Fahrbahndeckenerneuerung an der L 381 / L 338, deren Umsetzung nicht bei derselben Baufirma liegt, nicht möglich. Aus diesem Grund werden die beiden Baumaßnahmen nacheinander abgewickelt.

Für die Arbeiten in der kommenden Woche wird die Bahnhofstraße im Brückenbereich eingeengt. Es steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, der wechselseitig befahren werden kann. Fußgänger können die gegenüberliegende Brückenseite nutzen.

 

 

 

Autor: pm/pz