Neuenbürg
Neuenbürg -  02.12.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Trotz Torrausch gegen Schmiden: HC Neuenbürg hebt vor Spiel gegen Heiningen nicht ab

Neuenbürg. Nach dem Torrausch gegen den TSV Schmiden wird den HC Neuenbürg wohl keinem der Vereine in der Handball-Oberliga mehr als graue Maus eingeschätzt. Tore (fast) im Minutentakt und dies auch noch ohne Xaver Nitzke und Nils Pollmer, die in den Spielen zuvor absolute Leistungsträger und vor allem auch Top-Torschützen waren.

Mit voller Konzentration geht der HC Neuenbürg mit Felix Kracht das Auswärtsspiel in Heiningen an.
Mit voller Konzentration geht der HC Neuenbürg mit Felix Kracht das Auswärtsspiel in Heiningen an.

Auf dem Buchberg hat man in dieser Runde wirklich eine Truppe zusammen, die sich sehen lassen kann und die vor allem auf jeder Position stark und doppelt besetzt ist.

Nach dem Kantersieg vom Samstag fährt Neuenbürg natürlich mit breiter Brust und mit dem Anspruch auf das nächste Punktepaar zum TSV Heiningen. Es gibt allerdings überhaupt keinen Grund den Gegner zu unterschätzen. Die Mannen aus dem Stauferland, die sich als Aufsteiger in der vergangenen Saison zum ersten Mal mit den "Foxes" messen, brauchen zum Klassenerhalt gute Heimergebnisse.

Heinigen nur einen Platz vor den Abstiegsrängen

6:2 Punkte aus den bisherigen vier Hausaufgaben, darunter auch ein Sieg gegen den TV Bittenfeld, dokumentieren, dass dies bisher auch ganz gut gelungen ist. Mit 8:12 Punkten rangiert Heinigen trotzdem lediglich auf Rang elf, dies ist nur ein Platz und nur ein Punkt vor dem ersten Abstiegsplatz. Ein Grund mehr, dass man sich gegen Neuenbürg voll in die Seile hängen wird.

Bei aller Genugtuung über die Angriffsleistung sollte man in Neuenbürg aber auch nicht übersehen, dass man sich im Spiel mit Schmiden auch 36 Gegentreffer und damit auch weit mehr als die Norm eingehandelt hat, für Trainer Vedran Dozic der mit den Siegen in Herrenberg und nun gegen Schmiden einen Einstand nach Maß feierte, bleibt also noch genügend Arbeit.

Autor: Dieter Glauner