Wiernsheim
Wiernsheim -  30.03.2022
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Wohnmobilstellplätze und Waldsofas: Arbeitskreis Tourismus hat Pläne mit Wiernsheim

Wiernsheim. „Es macht Sinn, Spaß und einfach gute Laune, sich für andere einzusetzen“, fasst Wolfgang Hanisch vom Wiernsheimer Arbeitskreis Tourismus (AKT) zusammen, warum sich er und seine Mitstreiter, die AKT-Leiterin Christine Bauer, Fritz Schmierer, Alexander Freimüller, Inge Fröhlingsdorf, Wolfgang Hanisch, Ilse Beuchle, Norbert Lang, Nicole Bossert, Lia Schatz und Sonja Porth mit der Ordnungs- und Bürgeramtsleiterin Saskia Tsirogiannis als Ansprechpartnerin der Gemeindeverwaltung ehrenamtlich einbringen, um die Plattengemeinde touristisch gut nach außen zu präsentieren.

Zahlreiche Vorhaben für dieses Jahr hat der Wiernsheimer Arbeitskreis Tourismus mit Alexander Freimüller (von links), Lia Schatz, Ilse Beuchle, Norbert Lang, der Leiterin Christine Bauer, Wolfgang Hanisch, Inge Fröhlingsdorf und von der Gemeinde Saskia Tsirogiannis. Foto: Prokoph
Zahlreiche Vorhaben für dieses Jahr hat der Wiernsheimer Arbeitskreis Tourismus mit Alexander Freimüller (von links), Lia Schatz, Ilse Beuchle, Norbert Lang, der Leiterin Christine Bauer, Wolfgang Hanisch, Inge Fröhlingsdorf und von der Gemeinde Saskia Tsirogiannis. Foto: Prokoph

Schon seit dem Jahr 2008 kümmert sich der AKT um den örtlichen Tourismus, unter anderem um Wanderwege sowie Gebäude- und Wegbeschilderungen. In diesem Jahr haben sich die Mitglieder wieder allerhand vorgenommen: Die Verschönerung der Ortseingangstafeln ist bereits erfolgt (die PZ berichtete) und der neue Audioguide im heimischen Kaffeemühlenmuseum steht kurz vor der Vollendung. Geplant sind außerdem neue Begrüßungsmappen, Waldsofas sowie Wohnmobilstellplätze. „Es laufen momentan in Wiernsheim schon die Vorbereitungen, ein Stellplatz-Angebot für Wohnmobilisten zu schaffen“, berichtet Christine Bauer. Hierbei sollen zunächst private Anbieter wie Landwirtschafts- und Gastronomiebetriebe angesprochen werden.

Außerdem sei nach einer erfolgreichen Startphase nun auch angedacht, gemeinsam mit anderen Gemeinden im Enzkreis ein umfassendes Angebot für Touristen zu schaffen und dabei lokale Angebote zu präsentieren. Durch eine LEADER-Förderung war es möglich, vier Waldsofas anzuschaffen, die in jedem Ortsteil an einer exponierten Lage aufgestellt werden sollen. Das werde zurzeit noch abgeklärt.

„Unser Arbeitskreis ist für alle offen und man trifft hier nette Gleichgesinnte“, sagen Ilse Beuchle und Lia Schatz und hoffen wie die anderen, weitere Personen für dieses Ehrenamt im AKT zu gewinnen. Norbert Lang und Alexander Freimüller bringen sich wie die anderen gerne für die Allgemeinheit ein. „Wir sehen, was wir erarbeitet haben“, fassen Christine Bauer und Inge Fröhlingsdorf die Intention der Gruppe zusammen. Und in dem Arbeitskreis können alle ihre Heimat Wiernsheim gemeinsam nach vorne bringen, ergänzt Saskia Tsirogiannis.

Autor: ip