Dobel -  04.06.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Ehemalige Ruland Kliniken bleiben erhalten

Das Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH erhält die Häuser in Dobel, Waldbronn und Bad Herrenalb und stärkt die Kooperation mit dem SRH-Klinikum Karlsbad-Langensteinbach.

Karlsbad/Dobel/Waldbronn. Das Heidelberger Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH hat bereits in die Übernahme der Ruland Kliniken investiert. Nach einer Übergangsphase teilt das Unternehmen nun mit, dass alle drei Kliniken in Dobel, Waldbronn und Bad Herrenalb erhalten bleiben – mit 650 Arbeitsplätzen. Sie firmieren nun unter dem Namen SRH Gesundheitszentren Nordschwarzwald. Bereits eingeführt ist eine enge Kooperation mit dem bestehenden SRH-Klinikum in Karlsbad-Langensteinbach. Die Geschäftsführung der EInrichtungen im Nordschwarzwald übernimmt mit Volker Kull ein bekannter Name bei SRH.

Anzeige

Autor: pm