Dobel -  24.03.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Eltern in Dobel werden entlastet

Dobel. Die Betreuungsgebühren vollständig erlassen bekommen Dobler Eltern, deren Kinder in den Monaten Januar und Februar aufgrund des Corona-Lockdowns nicht die Kindergarten-, Kernzeit- und Nachmittagsbetreuung besuchen konnten. Eltern, die während dieses Zeitraums die Notbetreuung ganz oder teilweise in Anspruch genommen haben, bezahlen die Betreuungsgebühr anteilig.

Die Gemeinde wird pro in Anspruch genommenen Tag ein Zwanzigstel der Monatsgebühr berechnen. Das hat der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Diskussionen innerhalb des Gremiums gab es darüber, wie man mit den sechs Euro Getränke- und Obstgeld, die monatlich von den Eltern eingezogen werden, umgehen soll. Das Ergebnis, für das sich das Gremium mehrheitlich bei einer Enthaltung aussprach: Der Gesamtbetrag für die Monate ab 1. Juli 2020 bis 31. März 2021 wird vollständig zurückzuerstatten, um damit die Eltern ein wenig zu entlasten. Darin nicht enthalten sein werden die beiden Lockdown-Monate Januar und Februar.

Autor: kun