Schömberg
Schömberg -  26.08.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Am Schömberger Aussichtsturm kann jetzt noch weiter in die Ferne geschaut werden

Schömberg. Seit Mitte Juni ist der Aussichtsturm Himmelsglück für Besucher zugänglich. Seit Anfang August wird das Erlebnis durch eine weitere Ergänzung erweitert, teilt die örtliche Touristik und Kur (TuK) mit. Zwei Fernrohre geben den Besucherinnen und Besuchern Einblick in die Umgebung.

Hightech-Fernrohre gibt es nun auf dem Schömberger Aussichtsturm. tuk Schömberg
Hightech-Fernrohre gibt es nun auf dem Schömberger Aussichtsturm. tuk Schömberg

Die beiden Fernrohre, die auf der obersten Plattform auf 50 Meter angebracht sind, seien außergewöhnlich. VIScope sei ein einzigartiges Aussichtsfernrohr, das zum jeweiligen Panoramapunkt die gewünschte Information liefere. Möglich mache dies eine hochwertige, speziell entwickelte Optik, so die TuK weiter. Einblendungen im Bild würden dem Gast zeigen, was er wo sehen kann. Ergänzt würden die Informationen um weitere Orte, die nicht sichtbar sind.

"Mit diesen Fernrohren schaffen wir eine optimale Ergänzung zum Turm und können den Gästen zukünftig eine Vielzahl an weiteren Informationen zur Aussicht bieten."

TuK-Leiterin Marina Moser

Die Fernrohre auf dem Turm seien Teil der neuen "AugenBlick"-Runde des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord und seien durch diesen gefördert. Die Benutzung der Fernrohre sei im Eintritt des Turms bereits mit inbegriffen. Zusätzliche Panoramatafeln und das Naturparkauge sollen folgen.

Autor: pm