Schömberg
Schömberg -  02.01.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Glatteiswarnung: Erster Unfall in der Region fordert zwei Verletzte

Schömberg/Enzkreis/Nordschwarzwald. Laut Wetterwarnung erreichen stärkere Windböen, leichter Schneefall und Glätte die Region. In Schömberg ereignete schon der erste Glätteunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Symbolbild dpa. Aktuell besteht Glatteiswarnung auf den Straßen in der Region. 

Symbolbild dpa. Aktuell besteht Glatteiswarnung auf den Straßen in der Region. 

Eine 22-jährige VW-Fahrerin befuhr um 4.30 Uhr die Kreisstraße 4378 zwischen Neuenbürg-Waldrennach und Schömberg-Langenbrand, als sie in einer Rechtskurve ins Schleudern geriet. Infolgedessen kam sie auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem 57-jährigen Honda-Fahrer zusammen. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden, zudem entstand ein Gesamtschaden von etwa 11.000 Euro.

Laut dem Wetterdienst kann es aktuell (Mittwoch,12 Uhr) in Pforzheim, im Enzkreis und im Nordschwarzwald zu leichtem Schneefall mit Mengen zwischen 1 cm und 5 cm kommen. Dazu soll es verbreitet glatt werden. Für ein zusätzliches Risiko auf den Straßen sorgen derweil zusätzlich stärkere Windböen. Diese erreichen Geschwindigkeiten um die 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und treten anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden. 

Anzeige

In höheren Lagen kann es auch am Wochenende zu Schnefällen und Glatteis kommen. 

Autor: pol/mg/wetterdienst