Schömberg
Schömberg -  11.09.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Investoren mit neuer Idee: Bald Stahlseilrutsche in Schömberg?

Schömberg. Neben dem Aussichtsturm könnte es in Schömberg bald eine weitere touristische Attraktion geben: Eine Stahlseilrutsche, auch Flying Fox genannt, an der man mit hoher Geschwindigkeit über die Landschaft fliegen kann. Investoren haben ihre Idee bereits vor rund einem Jahr im Gemeinderat vorgestellt – nun haben sie konkrete Pläne entwickelt, die sie in einer Sondersitzung des Gremiums am kommenden Dienstag erklären werden.

Durch die Luft sausen: Das bietet eine Seilrutsche, hier der Flying Fox in Leogang.  SALE Touristik/dpa-tmn
Durch die Luft sausen: Das bietet eine Seilrutsche, hier der Flying Fox in Leogang. SALE Touristik/dpa-tmn

Bürgermeister Matthias Leyn möchte noch nicht zu viel verraten, beispielsweise zu Trasse, Kosten oder den Investoren. Aber für ihn passt dieses Angebot gut nach Schömberg. Während man auf der geplanten Fly Line, die vom Holzturm bei Oberlengenhardt starten soll, recht gemächlich und in Gurten sitzend in Richtung Kurpark schwebt, geht es auf der Stahlseil-Rutsche rasanter zu: Mit bis zu 80 Stundenkilometern gleitet man bäuchlings ähnlich wie ein Vogel durch die Landschaft. An anderen Standorten komme dieses Angebot sehr gut an, so der Bürgermeister.

Die Sondersitzung des Gemeinderats findet am Dienstag, 18. September, um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt.

Anzeige

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Autor: Sabine Mayer-Reichard