Gemeinden der Region
Bad Wildbad -  28.07.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Glück im Unglück: Steine stürzen nach Gottesdienst von Kirchturm in Bad Wildbad

Bad Wildbad. Mancher schaute dieser Tage ganz ungläubig: Der Zugang und ein ganzes Stück um die Treppe vom Kurplatz zur evangelischen Stadtkirche ist gegenwärtig abgesperrt. Die Spuren machen deutlich, warum: Es herrscht Steinschlaggefahr. Am Kirchturm ist am Sonntag an einem Gesims ein Stück ausgebrochen. Die Brocken haben sich auf dem Boden um den Zugang verteilt.

Eine Sicherheitszone wurde um den Hauptzugang der evangelischen Stadtkirche in Bad Wildbad abgesperrt.Foto: Schabert
Eine Sicherheitszone wurde um den Hauptzugang der evangelischen Stadtkirche in Bad Wildbad abgesperrt.Foto: Schabert

Passiert ist zum Glück keinem Passanten etwas, wie Samuel Mostroph vom Bauhof der Stadt Bad Wildbad berichten konnte. Er wurde am Sonntagabend kurz nach 21 Uhr über das Geschehen von der Calwer Rettungsleitstelle informiert. Als er an der Kirche eintraf, war auch die Polizei vor Ort. Gemeinsam sahen sie sich die Bescherung an und legten fest, dass der Bereich abgesperrt werden muss. Auch Pfarrer Gottfried Löffler wurde unterrichtet.

„Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn dies zu Beginn oder Ende des Abendgottesdienstes um 18.30 Uhr passiert wäre“, resümierte Mostroph.

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag, 29. Juli, in der „Pforzheimer Zeitung“ Ausgabe Nordschwarzwald oder im E-Paper auf PZ-news.

Autor: Hans Schabert