Gemeinden der Region
Verkehr -  05.01.2022
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Verfolgungsjagd durch Bretten, Oberderdingen und Knittlingen: Wer kennt den Fahrer des dunkelroten Autos?

Bretten/Oberderdingen/Großvillars/Knittlingen/Freudenstein. Ein unbekannter Autofahrer hat sich in der Nacht zum Dienstag mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd durch den Kreis Karlsruhe und den östlichen Enzkreis geliefert. Nun suchen die Ordnungshüter nach einem ganz speziellen Wagen und dessen Fahrer.

Die Polizei verfolgte den Fahrer quer durch die Region.
Die Polizei verfolgte den Fahrer quer durch die Region.

Das dunkelrote Fahrzeug war demnach gegen 1.20 Uhr auf der Brettener Georg-Wörner-Straße in Schlangenlinien unterwegs. Als die Besatzung eines Streifenwagens den Fahrer kontrollieren wollte, missachtete er die Haltezeichen der Polizei und fuhr stattdessen mit hoher Geschwindigkeit zunächst nach Oberderdingen und dann nach Großvillars. Am dortigen Kreisverkehr überfuhr der Flüchtende ein Verkehrszeichen und blieb zunächst auf der Verkehrsinsel stehen.

Als sich die Streifenbeamten mit ihrem Fahrzeug dahinter positionierten, fuhr das Fluchtfahrzeug rückwärts, beschädigte das Polizeiauto frontseitig und der Fahrer setzte seine Fahrt über Knittlingen in Richtung Freudenstein mit hoher Geschwindigkeit fort. Von der dortigen Kreisstraße 4517 bog das Fahrzeug in einen Waldweg ab, wo sich die Spur verlor.

Trotz eingeleiteter Fahndung der Polizei war das Fahrzeug in der Folge nicht mehr aufzufinden. Der dunkelrote Kombi war mit einem Pforzheimer Kennzeichen versehen, das allerdings nicht zugelassen beziehungsweise ausgegeben ist.

Wer hierzu sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Karlsruhe unter (0721) 944840 zu melden.

Autor: pol